Dienstag, 20 August 2019

Altwarmbüchen 2019

Altwarmbüchen 2019

Obwohl die Teilnehmerzahl ursprünglich auf 500 begrenzt werden sollte, waren rund 700 Athleten am Start: Auch dies zeigt die Beliebtheit des Altwarmbüchener Triathlons, der Mitte August 2019 bereits zum 7.Mal im Nordosten Hannovers stattfand. Und das trotz Jahreszeit unüblicher Witterung: Noch vor der Wettkampfbesprechung begann es zu nieseln, der leichte Regen ging während der Veranstaltung in Dauerregen über. Schade eigentlich, denn die Location dieses Triathlons ist herrlich.

Rund um den Altwarmbüchener See mit weichem Moorwasser von etwas über 20°C am Wettkampfsonntag ist eine wunderbare, baumbestandene Laufstrecke – und der Radparcours auf den umliegenden Straßen war wieder vorbildlich gesichert. Eine brillant organisierte Sportveranstaltung mit Kinder- und Jugendtriathlon am Vortag sowie Verbandsliga-Sprint, Olympische Kurzdistanz und Volkstriathlon (inkl. eines Staffelwettbewerbs).

Dag Störmer von Eintracht Hildesheim mit 1:02:12 und Greta Mathilda Scholz von Hannover 96 mit 1:15:21 sicherten sich die Siege im Verbandsliga-Sprint unter mehr als 300 Teilnehmern. In der doppelt so weiten Olympischen Kurzdistanz siegten Britta Wenske (2:17:18) bei den Damen und Alexander Brennecke (1:58:44) bei den Herren. Den Staffelwettbewerb entschieden die Drei Musketiere (Boris Krüger, Oliver Munziol und Matthias Meinck) mit 1:13:01 für sich.

Den Volkstriathlon gewann in einer Konkurrenz von 65 Damen Tabea Fricke von Hannover 96 in ausgezeichneten 1:11:33 (rund fünf Minuten vor der zweitplatzierten Vereinskollegin Svenja Holenburg), unter den 113 Herren war Sven Kiene ebenfalls von Hannover 96 mit 1:01:09 siegreich.

Bericht und Bilder: Lutz Tantow

 

DTU Presse

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.