• Verband
  • TVN Aktuelles
  • Triathlondeutschland war unterwegs 27. – 29. Mai 31.05.2022 – thorsten eisenhofer
Dienstag, 31 Mai 2022

Triathlondeutschland war unterwegs 27. – 29. Mai 31.05.2022 – thorsten eisenhofer

Fotograf Sven Seele

Wir blicken auf ein ereignisreiches Triathlon-Wochenende mit vielen Erfolgen zurück.

Deutschland brilliert bei EM in Polen, Weltcup in Arzachena, Ironman 70.3 Kraichgau, Ingolstadt und Bundesligaauftakt

Deutschland brilliert bei EM

Die Athletinnen und Athleten der Deutschen Triathlon Union (DTU) haben bei den Europameisterschaften über die Sprintdistanz im polnischen Olsztyn acht Mal Edelmetall, darunter fünf Titel, gewonnen. Zudem gab es über die Kurzdistanz sechs Mal Edelmetall für das AK-Nationalteam. Zum ausführlichen Bericht geht es hier https://www.triathlondeutschland.de/aktuelles/05-2022/deutschland-brilliert-bei-em

Titel für Gottwald und Hirsch

Lena Gottwald (TSV Zirndorf) und Wilhelm Hirsch (Pro Team Hotel Jakob) haben sich im Rahmen des Audi Triathlon Ingolstadt powered by BÜCHL den Deutschen Meistertitel über die Mitteldistanz in der Eliteklasse gesichert. Mehr dazu gibt es hier  https://www.triathlondeutschland.de/medien/pressemitteilungen/05-2022/gottwald-und-hirsch-top-bei-deutschen-triathlon-meisterschaften

Annika Koch Siebte beim Weltcup in Arzachena

Annika Koch hat mit Rang sieben beim Weltcup in Arzachena (Italien) über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) das bislang beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere erzielt. Neben Koch (1:01:04 Stunden) zeigte auch die zweite deutsche Starterin Selina Klamt als Elfte ein gutes Rennen. Es gewann Sandra Dodet (Frankreich/1:00:31).

Bei den Männern erreichten Lasse Lührs als Neunter (55:18 Minuten) und Jonas Schomburg als Zehnter (55:19) jeweils ein Top-Ten-Resultat. Johannes Vogel belegte Rang 29. Sieger wurde der Brite Jonathan Brownlee (54:08).

Foto Daniel Grohmann

Beim Africa-Cup in Sharm el Sheikh (Ägypten) erreichten Silas Schmitt und Marcel Lehmberg die Ränge 15 und 29.

Siege für Hylo Team Saar und Triathlon Potsdam zum Bundesliga-Auftakt

Das Hylo Team Saar bei den Männern und Triathlon Potsdam bei den Frauen haben das erste Rennen der Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga gewonnen. Beide Mannschaften überzeugten beim Saisonauftakt im Kraichgau und eröffneten das Titelrennen der Fünf-Stopp-Serie mit einer dominanten Vorstellung. Zum ausführlichen Bericht geht es hier http://www.triathlonbundesliga.de/aktuelles/05-2022/erfolge-fuer-triathlon-potsdam-und-hylo-team-saar-im-kraichgau

Beim am Folgetag ausgetragenen Ironman 70.3 Kraichgau gewann Olympia-Starter Justus Nieschlag vor Frederic Funk und Ruben Zepuntke. Bei den Frauen siegte Laura Philipp vor Daniela Bleymehl und Julie Iemmolo.

Siege für Hamburg und Berlin II

Das Heikotel Tri Team Hamburg bei den Frauen und das Team Berlin II bei den Männern haben den als Mannschaftswettkampf über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen in Gütersloh ausgetragenen Auftakt in die 2. Triathlon-Bundesliga Nord gewonnen. Mehr dazu hier http://www.triathlonbundesliga.de/aktuelles/05-2022/siege-fuer-hamburg-und-berlin-ii-zum-auftakt

31.05.2022 –  thorsten eisenhofer

 
 

 

DTU Logo 42x75mm Neu
DTU - Pressemeldungen

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen..

Nähere Informationen zu den Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.